25 Jahre Erfahrung

Diez Rasen System, Tragschichtoptimierung.


andere Namen, Synonyme

Minischlitze Flächendrainage, Flächendränage, Flachdränage, Drainschlitze, Drainentwässerung, Ökodrain, Oberflächenentwässerung, Eurodrain, Rotationsschlitze, Rotationsschlitzen, Rillen fräsen, Euro Drain, Sportplatzdränage, Sportplatzdrainage , Sportplatz Drainage, Sportplatz Dränage, Fußballplatz Drainage, Wiesen Drainage, Fairway Drainage, Einsägen von Drain-Sicker-Schlitzen, Drain-Lüftungs-Schlitze
Rasen Drainage, Sportplatzentwässerung, Rohrlose Drainage, rohrlose Dränage, Rasen Tragschicht Entwässerung, Flächen Versickerung, Flächenentwässerung, Golfplatzentwässerung
Schlitzrinnen, Offene Versickerungsanlage, Mini - Rigolen

Da ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.

DRS Arbeitsbild in EchingFranzi Kramer 2011
25 cm Schlitzabstand


In den Besprechungen in Fachblättern wird oft mit verschiedenen Namen gearbeitet, auch da es viele Nachahmer gibt.
 Lizensiert ist keiner mehr.
  Das Original gibts nur bei uns.

Die Frästiefe beträgt bis zu 20 cm! Wettbewerber fräsen bedeutend flacher oder erzeugen die Schlitze nur durch Verdrängung!
Der Unterschied zu anderen Systemen liegt darin, dass die Schlitze gefräst werden und nicht nur einfach auseinandergedrückt, was zwangsläufig zu einer weiteren Verdichtung führt.
das herausgefräste Material kann man ausgezeichnet dafür verwenden um die Fläche wieder ebener zu bekommen.
Auf geraden Flächen kann Wasser schlecht Pfützen bilden, in denen dann durch die Ansammlung von schluffigen Bodenbestandteilen der Abfluß weiter behindert wird.
Die Abstände lassen sich frei einstellen und so auf jedes Problem variabel reagieren.

  Nicht immer muß man alle 25 cm einen Schlitz fräsen.

Die Renovation eines Rasenplatzes geht nach einem bewährten Muster vor sich.

Die 7 Schritte zum schönen und belastbaren Rasenplatz.

Tief mähen
Vertikutieren
Besanden
Drainschlitze fräsen und verfüllen
Abschleppen und egalisieren
Nachsaat
Starterdüngung. Nach einigen Wochen Abstand noch Folgedüngungen, die aber auch sonst anfallen.

Gerne können einzelne Schritte auch bauseits ausgeführt werden um die Maßnahme preiswerter zu gestalten.

Bauseits wird mehrmals eine kräftige Beregnung erwartet um zu verhindern dass die Schlitze ausbrennen.

Nach meist schon 6 Wochen , je nach Witterungsverlauf, kann oft ein so sanierter Platz wieder genutzt werden.

Und die Kosten sind zudem noch überschaubar!!!


Ab sofort wird unser Verfahren zum flächigen Drainieren von Rasentragschichten wieder vom Erfinder in deutlich verbesserter Form erledigt.
Seit 2001 patentiert als Diez Rasen System. Die Markenrechte haben wir noch länger.
In Kürze wird dann die Neuentwicklung zum Patent angemeldet. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen wir noch das jetzige Gerät verwenden um die Neuheit für das Patentverfahren nicht zu gefährden.
Hiermit kann dann bei Bedarf das herausgefräste Material aufgefangen werden.
Die Schlitze können in der Breite und Tiefe variabler werden. Zusätzlich noch weitere Verbesserungen, auch was den enormen Kraftbedarf betrifft.
Wir arbeiten an einer Variante, bei der das herausgefräste Material aufgenommen werden kann, da ein bindiger Untergrund nicht immer verschleppt werden kann

Die Methode ist äußerst preisgünstig und schränkt die Benutzung eines Fußballplatzes nur für wenige Wochen ein.


Auf dem Platz sind dann innerhalb eines Tages ca. 25 km Schlitze gefräst ( bei einem Schlitzabstand von 25 cm ), die auch Starkregen aufnehmen können und das Wasser langsam in den Untergrund  unter der Rasentragschicht ableiten ohne die Kanalisation oder einen Vorfluter zu belasten.
Somit ist auch keine Einleitungsgenehmigung notwendig. Auch für Wasserschutzgebiete erlaubt.
Das ist eine ökologisch sinnvolle Maßnahme, da die gesamte Fläche als Versickerungsfläche eingesetzt wird und das Wasser nicht in wenigen Minuten einem Vorfluter zugeführt wird.
Die Mini - Rigolen haben eine Kapazität von über 100 m³.
Das weitere, überschüssige Wasser kann in vorhandenen oder neugebauten  Rohrdrainagen noch zusätzlich abgefangen werden.
Trotzdem bleibt der Rasen bespielbar, da das Wasser ja nicht stehen bleiben kann.
Mit der dadurch verbundenen Optimierung des Platzes ist dann  oft eine Beregnungsanlage von Vorteil. Auch hier sind wir gerne behilflich.


Ich suche noch eine Firma, die die neuen Geräte herstellt und vertreibt.
Exklusivvertrag möglich.
Zur Zeit können wir Sie nur in Süddeutschland bedienen.


Rufen Sie an!!    Fragen kostet nix.



Gefräste, von 12 cm bis zu 20 cm tiefe Schlitze, die bis nahe der Oberkante mit Rieselkies verfüllt sind.
Die Breite beträgt nur 3 - 4 cm.
Der Abstand der Schlitze zueinander kann frei gewählt werden von 12 cm bis zu 1, 8 m. Hier sind es 25 cm.



Mit dieser Maschine werden die Schlitze in den Oberboden gefräst und gleichzeitig bis an den Grund des Schlitzes verfüllt

beladenabstand
Zum Befüllen wird nicht angehalten - Schlitzabstand 50 cm. Dabei werden auf 3500 qm > 40 to Kies benötigt.



Aus der Presse:

News
: 15.09.2008 - Rasen - Pflege/Zubehör


Optimiertes Verfahren zur Flächendrainage

Diez Sportrasen, Experte für Sportplatzpflege und Sportplatzregeneration, ist seit 2004 Patentinhaber für das Diez Rasen System. Ende 2008 kommt eine Weiterentwicklung auf den Markt, die ein noch besseres flächiges Drainieren von Rasentragschichten ermöglicht.

Der Entwickler des erfolgreichen Drainage-Systems, Diplom-Ingenieur Martin Diez, erklärt die Besonderheit: "Die Vereine sind heutzutage wegen der verstärkten Nachwuchsarbeit knapp an Fußballplätzen, also schauen sie auf kurze Regenerationszeiten. Durch unsere Maschine ist gewährleistet, dass der Platz oft nach sechs Wochen wieder bespielbar ist, das dauert bei anderen Verfahren sonst wesentlich länger."

Fräsvorgang mit dem gleichzeitigen Befüllen der gefrästen Schlitze<br />Bild: Diez GmbH
Fräsvorgang mit dem gleichzeitigen Befüllen der gefrästen Schlitze
Bild: Diez GmbH


Das bestehende Verfahren zum flächigen Drainieren von Rasentragschichten erfährt mit neuen Maschinen noch eine deutliche Verbesserung. Auf dem Platz werden ca. 25 km Schlitze bei einem Abstand von 25 cm gefräst, die auch Starkregen aufnehmen können und das Wasser langsam in den Untergrund unter der Rasentragschicht ableiten, ohne die Kanalisation oder einen Vorfluter zu belasten. In der Folge ist der Platz auch bei Starkregen bespielbar, da das Wasser nicht stehenbleiben kann.

"Das Draineren dauert nur ein, zwei Tage", sagt Diez, "zudem wird das beim Drainieren herausgefräste Material mit dem aufgebrachten Sand vermischt und verschleppt, wodurch der Platz wieder schön eben wird. Unsere Methode ist darüber hinaus äußerst preisgünstig".

Derzeit suchen wir übrigens noch nach einem Hersteller für die Serienproduktion und den Vertrieb der Maschine, die bislang im eigenen Hause gebaut wurde. (Stadionwelt, 15.09.2008)

Stadionwelt

Stand 12/2012